Bist Du ein Ignorant oder Visionär?

 

Zuerst möchte ich meiner lieben Frau für ihre offene Kritik Danke sagen. Denn das ist bereits die dritte Version von diesem Blog. Sie hat mich davor abgehalten meinen ersten wirklich mittelmäßigen Text zu veröffentlichen und dazu ermutigt eine bessere Version daraus zu machen. Voila hier ist sie.

 

Bist Du ein Ignorant oder ein Visionär, was deine Kinder betrifft?

Diese Frage habe ich mir das erste Mal vor 4 Jahren gestellt. Mein erster Sohn war damals 3 Jahre jung. Ich studierte damals gerade ein Seminar von meinem Mentor Bob Proctor und in einem Kapitel ging es darum mein lohnenswertes Ideal (meine Vision) zu finden. Während ich viele Stunden darüber nachdachte, wurde mir bewusst, dass meine Kinder eine große, wenn nicht die größte Rolle für mein erfülltes Leben spielen. Mir wurde bewusst, dass Freunde und Kollegen kommen und gehen, die Familie jedoch in all meinen Lebensabschnitten bleibt. Das war der Punkt wo ich die Entscheidung traf, in meiner Vater Rolle mehr Fuß zu fassen und langfristig Veränderungen herbei führe, die es mir erlauben mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Ehrlich zugegeben gelingt mir das heute noch nicht immer so ganz aber ich weiß der Zeitpunkt kommt. Denn es würde mich unendlich traurig und unglücklich machen, eines Tages zu erkennen, dass ich in meiner Rolle als Vater und Ehemann versagt habe und meine Kinder ein mühsames Leben führen. Aus diesem Grund habe ich den Rat meines Mentors angenommen und mir als Visionär ein Zukunftsgemälde von meinen Kindern gemalt. Tauche mit mir jetzt in dieses Gemälde ein und nutze es als Inspiration für dein Leben.

Das Gemälde

Mit meinen 120 Jahren sitzen wir mit unseren Söhnen und Schwiegertöchtern an einem herrlichem Sommertag und einem Glas Rotwein auf der Terrasse unseres Traumhauses. Wir lachen und erzählen Geschichten. Meine beiden Söhne sind auf der Karriereleiter als leistungsorientierte Top Manager ganz oben angekommen und streben nach der nächsten Sprosse. Sie tragen eine große Verantwortung, arbeiten von früh bis abends und verdienen ein gutes Geld. Ihre Frauen kümmern sich um die Kinder und den Haushalt. Stopp! Quatsch, Quatsch, alles Quatsch!

 

Ich sehe wie meine Söhne mit ihrer Familie ein Leben in Freiheit und Fülle führen. Sie sind keine Top Manager die in einem System von Stress, Zeit und einer immer größer werdenden Verantwortung gefangen sind. Ein System das nach 45 Arbeitsjahren seine Narben wie Frustration und Krankheit hinterlässt. Stattdessen leben sie ihre Träume und tun das, was sie lieben. Sie tauschen ihre Zeit nicht für Geld sondern folgen ihrem Herzen und bieten mit ihrem TUN und ihrer Kreativität vielen Menschen eine großartige Dienstleistung. Die Belohnung ist finanzielle Freiheit, Wohlstand und Gesundheit. Meine Enkelkinder spielen im Garten und ich denke zurück an die nicht immer leichte, herausfordernde aber auch wunderschöne Zeit, wo unsere Kinder so klein waren. Eine Zeit die von Knuddeln, Umarmungen, den ersten Kindergarten- und Schulerfahrungen geprägt war. Ein vom Herzen kommendes Kinderlachen stand auf der Tagesordnung. Dann ziehe ich mich kurz zurück, genieße diesen von uns (meine Frau und ich) erschaffenen und so wundervollen Augenblick aus der Ferne. Genau in diesem Moment erkenne ich ganz klar, wofür sich all die Mühe, das Risiko, die persönliche Weiterentwicklung und die Liebe in all den Jahren gelohnt hat. Wie ein Blitz durchströmen mich Dankbarkeit, Freude und unendlicher Stolz, begleitet von der einen oder anderen Träne. Genau dieses dynamische Bild macht mein Leben lohnenswert.

 

Wahrscheinlich denkst Du dir, ich bin ein totaler Träumer? Ja das stimmt. Seit ich das erste Mal die Schulbank gedrückt habe, hörten es meine Eltern auf jedem Sprechtag. Aber ich bin stolz darauf diese Fähigkeit nicht verlernt zu haben. Weil ich durch meine Mentoren Bob & Vivienne eines gelernt habe. Am Anfang steht der Traum oder die Phantasie. Aus ihr wird eine Theorie und aus dieser eine Tatsache.

Wissen - Tun Kluft

Immer wieder erzählen mir Eltern sie wünschen sich charismatische, selbstbewusste Kinder die ein gesundes und erfolgreiches Leben führen. Eine gute Schulausbildung, dann einen sicheren Job in einer gut situierten Firma und eine glückliche Familie. Im nächsten Moment, erklären sie ihren Kindern, dass …

 

  • sie der Aufgabe nicht gewachsen sind
  • sie zu klein und zu schwach sind
  • sie nur wenig Talent besitzen
  • Vorsicht ganz oben auf der Tagesordnung steht und sie Risiko vermeiden sollen (immer schön in der Komfortzone bleiben)
  • es besser sei weniger Geld zu haben, da es den Charakter verdirbt
  • sie aufhören zu Träumen den das Leben ist kein Wunschkonzert
  • sie nur Erfolg haben können, wenn Sie in der Schule gute Noten schreiben

 

Untersuchungen zeigen, dass wir bis zum 18. Lebensjahr 150.000 negative Suggestionen hören, wo jede einzelne die persönliche Entfaltung ausbremst. Die meisten Eltern wissen zwar was sie ihren Kindern wünschen, aber sie handeln nicht danach und haben nicht den Mut einen Teil ihres Geldes in diese Wünsche zu investieren!

Baue eine Brücke zwischen deinem Wissen und Tun

Aber keine Panik! Das sind alles Paradigmen die wir von Generation zu Generation mitschleppen. Das Paradigma ist dein Autopilot, der mit deinem Willen neu programmiert werden kann. Wie das im Detail aussieht lernst Du in diesem sehr transformierenden Entwicklungsprogramm „Denken in Ergebnissen“.

Der Schöpfungsprozess

 Vielleicht erkennst Du mittlerweile die ersten Parallelen zwischen dir als Visionär und deinen Kindern? Mein Mentor Bob Proctor hat mir den Schöpfungsprozess gelernt. Vereinfacht ausgedrückt, erschaffen wir alles zwei Mal auf dieser Welt. Einmal im Geist und das zweite Mal in unserer physischen Welt. Gerade in den ersten Baby- und Kinderjahren ist der Geist (Unterbewusstsein) deiner Kinder weit geöffnet. Deine Worte folgen immer deinen Gedanken bzw. deinem inneren Bild. Diese wirken auf deine Kinder ein, setzen sich tief in ihrem Unterbewusstsein ab und spiegeln sich durch ihr Verhalten. Du konditionierst deine Kinder. Erkennst Du auf deinem geistigen Bildschirm kein strahlendes Gemälde von deinen lieben Zwergen, dann wirst Du auch danach sprechen und handeln. Du bist am besten Weg deine Kinder in eine graue Zukunft mit Mangeldenken zu führen. Deine Worte wirken wie ein Gefängnis für den Geist deiner Kinder. Besitzt Du allerdings ein wunderschönes, extra großes Gemälde von deinen Kindern, dann wird es sich durch den Schöpfungsprozess in der physischen Welt manifestieren. Deshalb möchte ich dich dazu ermutigen ab heute ein Visionär für deine Kinder zu sein. Du musst heute in deinen Kindern sehen, was sie in 5, 10, 20, 30 Jahren sein wollen. Erst dann wirst Du im Stande sein, sie auf dieser Reise zu begleiten. Aber denke daran, ich spreche hier von begleiten und niemals von aufzwingen! Hüte dich davor deinen Willen anderen Menschen aufzuzwingen. Denn das ist Sklaverei auf der geistigen Ebene.

 

Beginne jetzt das Gemälde von deinen Kindern in deinen Gedanken zu Malen und halte jeden Tag daran fest.

Trete deiner persönlichen Entfaltung niemals ignorant gegenüber. Weil, schlussendlich bist Du ignorant gegenüber deiner wahren Essenz und deinen Kindern.

 

Die meisten machen Tag für Tag und Jahr für Jahr das gleiche und wundern sich am Ende, warum sie keine Veränderung bewirken. Das ist Ignoranz. Denke darüber nach und treffe eine Entscheidung. Habe den Mut in dich zu investieren. Jetzt ist der beste Zeitpunkt um das Jahr 2019 zu deinem und das deiner Familie zu machen.

Wie kannst Du bereits Morgen damit beginnen?

Das geistige Bild

Schreibe auf ein Blatt Papier, was Du deinen Kindern in ihrem weiteren Leben wünscht. Beschreibe es mit so vielen Einzelheiten wie möglich. Lasse all deinen Emotionen und Träumen freien Lauf. Während Du schreibst wirst Du Bilder in deinem Geist erschaffen. Schöne Bilder, welche dich von Freude und Dankbarkeit erfüllen. Lass bei dieser Übung auch ruhig die eine oder andere Träne zu. Damit verstärkst Du dein geistiges Bild.

Lese dir diese Beschreibung immer wieder durch, bis Du es verinnerlicht hast.

Studiere neues Wissen

Öffne deinen Geist in dem Du Bücher liest, Seminare besuchst und Hörbücher aufsaugst. So erweiterst Du deinen Horizont. Das ermöglicht dir neue Ansichten kennen zu lernen aber auch alte Denkmuster zu hinterfragen. Außerdem haben Seminare den Vorteil unter gleichdenkenden Menschen zu sein, was wiederum die Kommunikation und den Austausch fördert. Hier findest Du all meine Buch und Seminar Favoriten. Ich weiß das die Zeit als Mama oder Papa sehr begrenzt ist und Kinder immer wieder Aufmerksamkeit benötigen :-) Daher empfehle ich dir hier ausschließlich Seminare die einfach zu Hause in Ruhe durchgearbeitet werden können.

Visualisierung

 Beginne in deinen Kindern etwas Großes zu sehen. Damit meine ich viel mehr als ein durchschnittliches Leben. Ein Leben in Fülle, Liebe, Gesundheit und Wohlstand. Visualisiere es in deinem geistigen Auge und rufe dieses Bild immer wieder hervor, wenn Du deine Kinder beobachtest oder mit ihnen sprichst. Achte auf eine dynamische Visualisierung und keine statischen Bilder.




Ich schenke dir

Das Leben als Famile errichten, anstatt es einzurichten

Mit deiner Email Adresse informiere ich dich über neue Blogbeiträge.

oder doch lieber hören?

Teile diese Worte mit deinen Freunden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0