Bewusstes Familienleben durch Harmonie am Esstisch

Bewusstes Familienleben durch Harmonie am Esstisch

Eltern, Kinder, Familie, Junge, Elefantenbaby, lachen, glücklich leben, Leben, Mut. Ermutigung, Eltern und Lifestyle, Erziehung, Liebe,

Im Alltagsstress geht so einiges an Gefühlen und Werten unter und viel zu häufig leider auch unser Bewusstsein für das Familienleben. Das ist kein Vorwurf, es geht uns wahrscheinlich allen gleich. Man ist sich vielleicht wirklich nicht immer bewusst, was für ein Glück man hat, jeden Tag aufs Neue mit der Familie aufzuwachen und in einen neuen Tag voller neuer Erfahrungen und Erlebnisse aufzubrechen. All dies gemeinsam erleben zu können ist nicht selbstverständlich und es ist wichtig, sich immer wieder kleine Momente am Tag frei zu machen, um das Familienleben bewusst und ohne Zeitdruck genießen zu können. Aber wann? Klar, man muss arbeiten, die Kleinen vom Kindergarten oder der Schule abholen, Dinge erledigen... natürlich ist der Gedanke vom bewussten Familienleben schön, aber ich kann verstehen, wenn es manchmal nicht ganz leicht fällt diesen auch im Alltag unterzubringen.

 

Zeit für gemeinsame Momente nehmen

Wenn man tagsüber von A nach B muss und unterschiedliche Terminpläne hat, ist es schwierig diese gemeinsamen Momente zu finden. Daher finde ich, ist es am einfachsten bei den Essenszeiten zu beginnen. Jeder macht eine Pause zum Essen sei es beim Frühstück, Mittag- oder Abendessen, wieso also nicht sich bemühen, diese Pausen gemeinsam zu genießen? Vor allem, weil es für Eltern dabei gleichzeitig auch um eine häufig gefürchtete Herausforderung geht. Denn bei der Mission „Tischregeln - Kinder“ haben die Kleinen es häufig leicht, schnell negativ konnotierte Punkte zu sammeln und die gesamte Familienharmonie zu stören. Dem muss allerdings nicht so ein.

 

Entspannt an die Sache heran gehen

Du solltest immer daran denken, dass wenn die Grundlage stimmt, der Rest halb so schlimm ist. Wenn ihr als Eltern also entspannt und natürlich an die Herausforderung heran geht, wird es euch um einiges leichter fallen. Was das bedeutet? Ihr seid stets das Vorbild für eure Kinder, dass sollte euch bewusst sein. Wenn ihr euch also beim Essen so verhaltet, wie ihr es für richtig haltet und euch wünscht, dass sich auch eure Kinder so verhalten, ist das Thema Tischregeln und Kinder gar keine große Sache mehr.

Durch die Augen der Kinder sehen

Wenn also die Basis passt ist es auch kein Problem, sich auf die wirklich schönen Dinge zu konzentrieren. Zu sehen, wie der Nachwuchs seine Geschmäcker entdeckt, wie die Kinder zum ersten Mal die Gabel selber ergreifen oder zu hören, was sie alles den Tag über erlebt haben – all dies sind wunderbare Momente, die man nicht mehr vergisst und umso wichtiger ist es, diese bewusst als gesamte Familie zu erleben. Wie wäre es also, wenn Du einen Schritt weiter gehst und anstatt versuchst, bestimmte Tischregeln auf Deine Weise zu vermitteln, Dich in Dein Kind hineinversetzt und überlegst, wie es auch ihm noch Spaß machen könnte und keine stressige und überfordernde Situation herausfordert. Überlege Dir doch beispielsweise ein Spiel fürs Essen, bei dem darauf geachtet werden soll nicht zu kleckern. Aber pass auf, die Kleinen lernen schnell, hinterher bist Du noch der Verlierer!

Mehr Infos für einen bewussten Umgang innerhalb der Familie mit den Ressourcen Leben - Zeit - Geld


Inspiration Day, Event, Seminar, Geldbildung, Familie, Eltern, Lifestyle, Leben, Zeit, Geld, Geldbildung, Finanzen Familie

Event: Mehr Bewusstsein für Leben - Zeit - Geld


finazielle Beratung Familie, Geldbildung, Eltern und Lifestyle, sparen Kinder, Finanzbildung, Impulsgespräch

kostenloses Impulsgespräch: bewusste Geldbildung in der Familie


Eltern Academy, Persönlichkeit, Elter Kind Beziehung, ebook, Thomas Eibl, Kinder, Familie,

nur hier kostenloses ebook: 21 Geheimnissse für eine starke Eltern - Kind Beziehung



Kommentar schreiben

Kommentare: 0